Startseite
Logo

Psychotherapeutische Behandlung

Der Begriff "Psychotherapie" kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie:
Behandlung der Seele. Psychotherapie ist daher bei psychischen oder psychosomatischen
Störungen angeraten, die einen Leidensdruck hervorrufen und die Bewältigung des
Lebensalltags beeinträchtigen.

Ziel ist es, konstruktive Veränderungen im Denken, Fühlen, Verhalten und Erleben
einzuleiten sowie psychisch bedingte körperliche Fehlfunktionen zu verbessern.

Da ambulante Verhaltenstherapie in der Regel ein längerfristiger Prozess ist, kommt der
vertrauensvollen, therapeutischen Beziehung ein hoher Stellenwert zu, weshalb ein
verbindlicher Behandlungsvertrag erst nach 5 Sitzungen (den so genannten probatorischen Sitzungen) im beiderseitigen Einvernehmen geschlossen wird.

Die Behandlungsdauer richtet sich nach Störungsbild und Ausprägung der Symptomatik,
wobei eine Kurzzeittherapie 25 Sitzungen und eine Langzeittherapie in der Regel
45 Sitzungen umfasst.

Praxis