Startseite
Logo

Seminare/Training

In Zeiten der Arbeitsverdichtung, dem zunehmenden Arbeitsdruck und einer älter werdenden Belegschaft werden Themen der betrieblichen Gesundheitsförderung und Prävention immer wichtiger.

Dabei liegt die Intention der Gesundheitsförderung:

  • in der Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens
  • im Erhalt der beruflichen Leistungsfähigkeit
  • in der Steigerung der Widerstandskraft
  • in der Förderung der Lebensqualität

Maßnahmen der Prävention zielen auf die Vorbeugung und Verhinderung von akuten Belastungsreaktionen, psychischen Störungen und körperlichen Krankheiten ab. Je nach Zeitpunkt der Maßnahmenergreifung werden drei Formen von Prävention unterschieden:

Psychische Stabilität primäre Prävention vorbeugende Maßnahmen zur generellen
Verhinderung neu auftretender Störungen
Psychische Instabilität
akute Krisen, chronische
Überbeanspruchung
sekundäre Prävention Früherkennung und Behandlung
aufgetretener Belastungssymptome,
um der Ausbildung von Störungen und
Erkrankungen vorzubeugen
Psychische Störungen /
Körperliche Erkrankungen
tertiäre Prävention Reduktion und Verhinderung von
Langzeitfolgen und Chronifizierung bei
Störungen und Krankheiten

Entsprechend bilden Aufklärung, Informationsvermittlung, Fertigkeitstraining, Bestimmung und Abbau von Risikofaktoren sowie lösungsorientierte Beratung hinsichtlich umgebungsbezogener Maßnahmen und Stärkung personeninterner, protektiver (Schutz-) Faktoren zentrale Bestandteile des Schulungs- und Seminarangebots.

Didaktisch wird ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Inhaltsvermittlung und Erfahrungsaustausch bzw. Beteiligung der Teilnehmer angestrebt.

Inhaltlich bezieht sich das Themenangebot auf:

  • Grundlagen der psychologischen Erstversorgung / Notfallpsychologie / Krisenintervention
  • Gesprächsführung bei sensiblen Themen und in schwierigen Situationen / Kommunikations- und Interaktionstrategien zur effektiven Beziehungsgestaltung / Konfliktmanagement
  • Identifikation und konstruktiver Umgang mit psychisch auffälligen Mitarbeitern z.B.: Burnout / Mobbing / innere Kündigung / Substanzabhängigkeit u.a.
  • gesundheitsförderlichen Führungsstil
  • Grundlagen des betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)

Auf Wunsch kann die Konzeption eines Seminars effektiv auf die betrieblichen Gegebenheiten abgestimmt werden, um einen größtmöglichen Nutzen bei der thematischen Umsetzung zu erzielen. Nähere Informationen auf Anfrage.

Praxis