Startseite
Logo

Verhaltenstherapie

Die Verhaltenstherapie ist gegenwarts- und problemlösungsorientiert.
Sie verfolgt konkrete, mit dem Patienten gemeinsam definierte Ziele im Hier und Jetzt. Die angestrebten Veränderungen beziehen sich sowohl auf das beobachtbare Verhalten als auch auf Gedanken, Gefühle und Körperreaktionen, die das Handeln bestimmen und begleiten.

Neben der Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Konflikt- und Problemlösung werden lebensgeschichtlich erworbene Denk- und Verhaltensmuster hinterfragt, zugrunde liegende Wirkmechanismen gemeinsam erarbeitet und konkrete Veränderungen alltagsnah erprobt und geübt.

Durch die vertiefende Auseinandersetzung mit belastenden Inhalten im Sinne einer emotionalen Verarbeitung werden

  • Umbewertungen, realistische Einschätzungen und positive Erwartungen
    der eigenen Bewältigungsmöglichkeiten gefördert
  • Gefühle der Selbstwirksamkeit gesteigert
  • das Erleben eigener Entscheidungs- und Handlungskompetenzen gestärkt

Zentrale Therapieziele bilden die Problembewältigung und ein angemessener Umgang
mit Anforderungen und Belastungen im Alltag, wobei der "Hilfe zur Selbsthilfe" ein besonderer Stellenwert zukommt:

  • Lösung des aktuell bestehenden Problems / der gegenwärtigen Lebenskrise
  • Einsichten in Ursachen und Entstehungsgeschichte der Problematik erhalten
  • neue Erfahrungen durch die Erarbeitung und Erprobung alternativer Sicht- und
    Bewältigungsmuster gewinnen
  • generelle Fertigkeiten zur selbstständigen Analyse und Bewältigung
    zukünftiger Probleme erwerben
  • Rückfällen und Entstehung neuer Probleme durch nachhaltige Stärkung des
    Selbsthilfepotentials vorbeugen